Beispiele: Kalkulationsbeispiel Mehrfamilienhaus

Übersicht

Das hier dargestellte Kalkulationsbeispiel war im Sommersemester 2002 Thema der Projektstudie am Institut für Baubetriebslehre der Universität Stuttgart, die Dokumentation ist dort online abrufbar. Im Folgenden werden nur einige wichtige Eckdaten angegeben.

Projektdaten
Unterlagen
Kalkulation

Ansicht des fertiggestellten Bauwerks

Projektdaten

Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus in Massivbauweise mit folgenden Etagen

• UG mit Keller und Hobbyraum
• EG und OG mit je einer Wohneinheit
• unausgebautes DG

Wichtige Flächen- und Rauminhaltsangaben

735 m² Grundstücksfläche
172 m² Gebäudegrundfläche
337 m² Geschossfläche
2,80 m Geschosshöhe (vereinfacht)
1.920 m³ BRI

Angaben zur Kalkulation

Lohn:
• Mittellohn ASL: 27,50 €/h
• Einzelkostenzuschläge: 15,90 €/h
• Verrechnungslohn: 43,40 €/h

Zuschläge für Allgemeine Geschäftskosten, Wagnis und Gewinn:
• Allgemeine Geschäftskosten: AGK = 8,00 %
• Wagnis und Gewinn: W & G = 1,50 %

Umlage:
• Auf SoKo, Geräte und Fremdleistungen: 10,50 %
• Auf Lohn: Rest

Angaben zur Bauzeit und zur Kolonnenstärke

Die Bauzeit beträgt laut Kommentar zur Kalkulation ca. 2,5 Monate.
• Baubeginn: Ende Januar 2002
• Ende der Rohbauarbeiten: Mitte April 2002

Die Baukolonne besteht während der gesamten Rohbauarbeiten aus 5 Rohbauern, die sämtliche Arbeiten des Leistungsverzeichnisses ausführen.

Unterlagen

Leistungsverzeichnis
Massenberechnung
Raumbuch

Weitere Unterlagen wie Pläne, Kostenschätzung, -berechnung, -feststellung etc. auf der Seite des Instituts für Baubetriebslehre.

Kalkulation

Kalkulation mithilfe des Excel-Arbeitsblatts "Angebotssumme"

Webseite | XLS

Tabellenblatt "Einzelkosten der Teilleistungen"

Tabellenblatt "Ermittlung der Angebotssumme" und "Umlage"

Kalkulation mithilfe des Excel-Arbeitsblatts "Bauplaner" (Version 27.06.2005)

Webseite | XLS

"Bauplaner" ging aus der Diplomarbeit von B. Savel hervor und nutzt in "Angebotssumme" erstellte Datensätze.

Ablaufplan als Rahmenterminplan:

Ablaufplan als Rahmenterminplan:

Ablaufplan als Rahmenterminplan:

Ablaufplan als Rahmenterminplan:

Anmerkung: In der Excel-Anwendung werden vereinfachend alle Kolonnenstärken einer Woche aufsummiert!

Fortschreibung der Kalkulation:

PDF

Durchführung von Soll-Ist-Vergleichen

Erstellung von Diagrammen zur Darstellung beliebiger Verläufe: